die Tischlerarbeiten die Tischlerarbeiten - wesentlich die Tischlerarbeiten - die Hauptseite die Tischlerei - wesentlich die Tischlerarbeiten - die Hauptseite der Webseite die Tischlerarbeiten
dem beginnenden Tischler die Tischlerarbeiten - die Hauptseite dem beginnenden Tischler - wesentlich

die Herstellung nawessok für den Deckel penala

Für den Klappdeckel penala werden winzig gefordert werden, leicht eng naweski (die Schlinge), in ihrem Verkauf kommt es fast nicht vor. Man Muss am meisten machen. Dazu werden die Stückchen schesti oder des feinen Kupfers, das Messing gefordert werden. Von den Scheren nach dem Metall (passen und portnowskije) schneiden vier Rechtecke vom Umfang 25 X 15 mm aus. Dann schneiden aus, wie gezeigt in der Abb. 21, der Karte (so nennen die Hälften jedes Paares nawessok). Die auftretenden Teile mit Hilfe der Flachzangen und molototschka biegen in die Röhrchen, deren Innendurchmesser dem Kern entsprechen soll ist ein Abschnitt des Drahtes oder der Nelken vom Durchmesser 1,5 mm. Nach der Montage ist die eingebogenen Blumenblätter der Karten propajat möglich, obwohl es obligatorisch ist. Auf dem Stück des Baumes schilom oder vom feinen Nagel lochen auf zwei Öffnungen auf jeder Karte für die Befestigung nawessok auf dem Körper und dem Deckel penala.

die Schlingen für penalow und der Schatullen

die Schlingen für penalow und der Schatullen

Später naweski muss man einschneiden. Dazu nehmen in den Kanten des Körpers und des Deckels die Schicht des Holzes, nach der Dicke ein wenig übertretend die Dicke schesti ab. Es wird neben Millimeter, nicht mehr., Nachdem naweski angeschlagen sind, kann man sie von der Bronzenfarbe anstreichen. .

hängt die Breite der Karte von der Dicke der Seitenwand penala ab. Der Kern, der die Karten befestigt, soll über der Seitenoberfläche und über der Kante des Deckels auftreten, die Enden des Kernes muss man plattdrücken, dass er nicht ausfällt.

  • die Herstellung penala für das Grubenbaumaterial
  • die Herstellung nawessok für den Deckel penala