die Tischlerarbeiten die Tischlerarbeiten - wesentlich die Tischlerarbeiten - die Hauptseite die Tischlerei - wesentlich die Tischlerarbeiten - die Hauptseite der Webseite die Tischlerarbeiten
dem beginnenden Tischler die Tischlerarbeiten - die Hauptseite dem beginnenden Tischler - wesentlich

die Laster des Holzes

dem Baum, wie auch jedem lebendigen Organismus, sind die Laster, angeboren und erworben eigen, es ist verschiedenen Erkrankungen unterworfen. Die Titel der Laster mit der Charakteristik werden für das geschäftliche Holz verschiedener Arten und verschiedener Bestimmung gegeben: verwendet im Bau, der Möbelproduktion, in zellulose-, papier- und fanernoj die Industrien, in anderen Zweigen der Volkswirtschaft. .

von den am meisten verbreiteten und ernsten Lastern des Holzes, die zu ihrer Aussortierung fehlerhafter Bauteile bringen, sind die Folgenden: die Risse, die im wachsenden Baum während der starken Fröste entstehen, sowie im Holz im Laufe ihres künstlichen Dörrkringels; die Ästchen, die erschwerend die mechanische Bearbeitung des Baumes und die Haltbarkeit pilomateriala verringern. Der Überfluss der Ästchen setzt die Sorte des Holzes herab. Die Wurmstiche, sind Beschädigungen, die dem Holz die Insekten auftragen, die in ihr die Läufe machen. Der Unterschied der Tiefe und der Form die Fäulnis, die von der schadenverursachenden Lebenstätigkeit im Körper des Baumes oder im Holz der niedrigsten Pflanzen herbeigerufen wird - gribkow. Die Abnormalitäten der Form des Stammes und des Baus des Holzes - das Laster, das sehr verbreitet ist, nicht nachgebend der genauen Beschreibung, weil es keine zwei ganz identischen Bäume gibt. Die Natur ist freigebig, ihr ist die Vielfältigkeit der Arten der Pflanzen und der Tiere überhaupt eigen. Deshalb kommt schwer vor es zu bestimmen, worauf mehr ist aller das vorliegende Stück des Holzes brauchbar. .

In der Tat, mit den Ästchen einfach: die zulässige Norm - auf einem Brett drei Ästchen, wenn vier und mehr, sie beanstandet wird, wird untauglich für den Bau angenommen. Und wie mit sogenannt kossoslojnostju und swilewat tostju, wellig oder putanym von der Verflechtung der Fasern zu sein? Geometrisch ganz existiert die richtigen jährlichen Ringe in der Natur des lebendigen Baumes nicht, zwei entlanggehende Stämme der Faser, es würde parallel scheinen, werden zur Seite unbedingt wedeln und werden überquert werden, wenn ihre Linien, im Raum fortzusetzen. Der gekrümmte Stamm der Kiefer ist für den Mast des Segelschiffes untauglich, nicht umsonst nennen schiffs- die Wäldchen, wo die mehrmetrischen Kiefern, wie die Kerzen geradestehen.

Aber gibt es die Bäume, kossoslojnost und swilewatost deren Hölzer kein Laster sind. Zum Beispiel, der Stamm der karelischen Birke so ungleichmäßig, gebogen, hügelig, dass sogar kurz, in den Meter von der Länge, seinen Abschnitt der Formel "эюЁьрыіэющ die Form ё=тюы" nicht antwortet;. Und wenn es nach der Länge zu zersägen, so wird sich auf dem Schnitt solche Verwirrung der Fasern öffnen, dass von schwierig einem Blick, wo zu bestimmen eine Faser anfängt, mit welchen überquert wird und an welcher Stelle endet. Und doch ist das Holz der karelischen Birke das wertvollste Besatzmaterial bei der Herstellung der Möbel.

sah Wer im Wald auf den Stämmen der erwachsenen Bäume von der Südseite der Ansätze der unbestimmten Form nicht, auf den Nord- und östlichen Seiten der Ansätze kommt es fast nicht vor. Hineinwachsend in die Rinde des Baumes und selbst abgedeckt mit der Rinde der malerischen Zeichnung, heben sich die welligen, gewundenen, sich verschlingenden Linien der Fasern auf belostwolnoj der Birke deutlich heraus. Die Ansätze - die Erscheinung kränklich nur für den wachsenden Baum, die Qualität des Holzes des Stammes beeinflussen sie in der wesentlichen Weise nicht, ihr akkurates Absägen für die Pflanze ist schmerzlos. .

Aber geben gerade diese Ansätze (kapy) dem Tischler das Besatzmaterial der eigenartigen Zeichnung und der Farbenzusammenstellung. Besonders werden nuss- kapy mit ihren wunderlichen Verflechtungen der jährigen Schichten verschiedener Breite und der Färbung, mit den hellen gewundenen Linien der Fasern entlang dem Stamm geschätzt. Das Holz des Nussbaumes, besonders südlich, kaukasisch, ist wie das Besatzmaterial an und für sich wertvoll. Ihre Besonderheit im Farbbild der Fasern: von sehr hell bis zu den dunklen-braunen Schattierungen, Und die Andränge auf dem Nussbaum - es wie der Klumpen ganz schönst und wertvoll, was von der Natur dieser Pflanze geschaffen ist. Kapy auf den erwachsenen Bäumen erreichen 200см im Durchmesser, dem Gewicht von oben 1,5т (das Holz kapow bewertet, wie auch wird das ganze Holz der karelischen Birke, nach dem Gewicht, und geteilt auf die feinen Platten des dekorativen Furniers - in den Quadratmetern und den Dezimeter).

Ist kap der Erle mit der rötlichen Ebbe der Fasern Schön. Die Ansätze treffen sich auf der Mehrheit der Arten der Bäume. .

Aus fest kapowoj herstellen die Hölzer verschiedener Schmuck: broschi, kulony, die Halsketten. Sie belegen den Platz auf den Ladentischen der Juweliergeschäfte neben den Edelsteinen und den Erzeugnissen aus dem Silber.

Auf lessossekach sägen die Bäume auf dem Niveau 20-40см von der Oberfläche der Erde. Aber gerade der untere Teil des Stammes (komel), grenzend an den Hauptwurzeln der Pflanze, stellt den meisten Wert als Rohstoff für die Besatzmaterialien vor. Beim Aufarbeiten des Holzes gerade aus diesem Teil des Stammes, aus dem Baumstumpf bekommen die Sperrholzplatten mit der schönsten Zeichnung. Beim Ausgangsmaterial des Besatzholzes komel befreien von der Schicht der Erde, entkleiden die Wurzeln und an dieser Stelle zersägen. .

In diesen Zielen verwenden die Gabelungen, die sich an den Stellen der Abzweigung des Stammes des Baumes bilden, wo die Fasern im Laufe der Größe die verschlungenen Muster bilden, die perekrutom nennen.

Jetzt über die Fäulnis. Viele Arten der Bäume, die gribkowymi von den Erkrankungen getroffen sind, tauschen die Farbe des Holzes, obwohl die mechanischen Eigenschaften, wenn die Fäulnis viel zu weit nicht gekommen ist gewöhnlich erhalten bleiben. Die Fasern des Holzes der Kiefer und der Espe erwerben die grau-blaue Färbung, in den künstlerischen Wandbildern wird diese natürliche Zeichnung für die Darstellung des ruhigen Meeres oder des Himmels in nenastnuju das Wetter verwendet.

Endlich, über die Ästchen. Die Sperrholzplatten, auf die es die kleinen festen Ästchen gibt, die sich hellen und immer die mehr dunkle Färbung herausheben, sehen eleganter, schöner aus. Die eigentümliche Zeichnung der Fasern bildet sich um jedes Ästchen.

  • die Feuchtigkeit
  • die Laster des Holzes
  • die Dekorativen Eigenschaften des Holzes